Jeffrey Cross
Jeffrey Cross

Wie CAD Kinder stärkt: Carl Bass auf der Maker Faire

Carl Bass, Geschäftsführer von Autodesk.

Der Chief Executive von Autodesk bereitete diesen Vortrag offensichtlich für Kinder vor, und er kam zu Maker Faire, gekleidet für die Rolle: Er trug eine Baseballmütze, ein T-Shirt, Jeans und Turnschuhe.

Nicht was er trägt, wenn er mit Aktionären über das Geschäftsjahr 2013 spricht.

Aber Bass kann es schaffen: Er hat einen wunderbar lässigen Stil und eine echte Leidenschaft fürs Machen.

Das Ergebnis: Dies ist eine fantastische Einführung in das computergestützte Design (CAD) für Kinder - und für alle, die ein sehr unkompliziertes Intro mit einigen der grundlegendsten kostenlosen Tools und Services wünschen.

Der Schwerpunkt liegt natürlich auf Autodesk-Produkten. Dies ist jedoch kein Nachteil, da das Unternehmen auf Anfängerniveau über eine umfassende Sammlung von Werkzeugen verfügt.

Die CAD-Tour von Bass führt nahtlos durch die Intro-Suite von Autodesk: von 123D Design über 123D Creature bis 123D Catch bis 123D Make. Auf seinem Weg berührt er Instructables und TechShop, beide Autodesk-Investitionen. TinkerCad- und MakerBot-3D-Drucker erhalten ebenfalls Shout-Outs.

Bass stellt auch einige der fortschrittlicheren Produkte des Unternehmens vor, wie z. B. Fusion 360, mit dem die Ermäßigungen für Studenten und für Studenten, die für Studenten verfügbar sind, hervorgehoben werden.

Obwohl er sich im Autodesk-Universum befindet, ist dies weit mehr als nur ein Überblick über die Produkte von Autodesk. Bass hält den Fokus breit und hebt durchgängig die breitere Sicht der Tools hervor.

Autodesk-Chef Carl Bass: Wie CAD Kinder (und andere Hersteller) von Maker Faire auf FORA.tv unterstützt

Aktie

Leave A Comment